Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.

FachstellePlus

für Kinder- und Jugendpastoral

Plakatwandaktion

Jugendliche machen sich stark für die Demokratie

Jugendliche machen sich stark für eine offene, demokratische Gesellschaft


Das Netzwerk Jugend im Kreis Bernkastel- Wittlich, ein Zusammenschluss verschiedener Akteure in der verbandlichen, kommunalen und kirchlichen Jugendarbeit, hatte Jugendgruppen, Schulklassen und offene Treffs eingeladen, sich an einer öffentlichen Aktion zu beteiligen.
Unter dem Motto „Für eine offene demokratische Gesellschaft- gegen Rassismus und Antisemitismus“ konnten die beteiligten Gruppen großflächige Werbewände gestalten und sich zur Thematik äußern. Dazu hatte das Netzwerk kommerzielle Werbewände für jeweils eine Dekade angemietet. Die Kosten wurden durch Eigenmittel sowie die Unterstützung durch das Kreisjugendamt getragen, so dass den beteiligten Gruppen keine größeren Kosten entstanden.
„ Das sich junge Menschen öffentlich für eine starke Demokratie positionieren, ist dabei nur ein Teil des Anliegens“, so Lorenz Müller von der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Marienburg & Wittlich. Die inhaltliche Beschäftigung, die Meinungsbildung in den Gruppen ist den Veranstaltern dabei ein ebenso wichtiges Anliegen.
„Wenn Jugendliche sich offen positionieren, Demokratie mitgestalten, dann macht es sie stark und wirksam“ ergänzt Guido Moll von der mobilen Jugendarbeit in der VG Bernkastel- Kues.
Herausgekommen sind 12 Plakatwände, die in Morbach, Wittlich, Traben- Trabach und Cochem in der Zeit vom 10.09 bis 21.09 aushingen.
Das Netzwerk Jugend hatte bereits in der Vergangenheit zahlreiche Aktionen zur Demokratieförderung initiiert. Die gelungene aktuelle Aktion macht Mut weiter am Ball zu bleiben.


 Kontakt: Lorenz Müller, Fachstelle Jugend, Alberostr. 10, Wittlich - Bombogen

 

Aktion vor der Bundestagswahl